FANDOM


X-Factor: Das Unfassbare
Staffel 1, Episode 2
Monster im Schrank
Autor Leslye A. Gustat
Sol Feldman
Regisseur Marty Pasetta, Jr.
Folgenübersicht
Vorherige
U-Bahn ins Nirgendwo
Nächste
Der Mordprozess
Monster im Schrank ist die dritte Geschichte in der zweiten Folge der 1. Staffel von X-Factor: Das Unfassbare.

Handlung Bearbeiten

U-Bahn ins Nirgendwo - Die Medaillen - Monster im Schrank (Wahr)

Der kleine Danny Johnson wird von all seinen Freunden verspottet, weil er panische Angst vor Gespenstern hat und seit seiner frühesten Kindheit standhaft behauptet, in seinem Kleiderschrank hause ein Monster. Oft findet ihn seine Mutter, die ihm ebenso wenig glaubt wie all die anderen, unten in der Halle wieder und muss ihn mit Nachdruck ins Bett zurückbefördern. Sie versucht alles, ihn davon zu überzeugen, dass sein Zimmer ganz bestimmt nicht von Geistern heimgesucht wird. Doch Danny weiß es besser. Eines Tages wollen seine Klassenkameraden ihm einen bösen Streich spielen und ihn gewaltsam in seinen Schrank einsperren. Zuvor jedoch will Dannys Bruder beweisen, was für ein toller Kerl er ist und lässt sich selbst in den Schrank einschließen. Kaum ist er in dem Möbel verschwunden, ruft er verzweifelt um Hilfe – doch niemand nimmt seine Schreie ernst. Aber als Mrs. Johnson nach Hause zurückkehrt und die Schranktür öffnet, findet sie nur noch Brians Kleidungsstücke … 

Cast Bearbeiten

Moderator/Erzähler Bearbeiten

Darsteller/Rolle Bearbeiten

  • Daphne Ashbrook als Mrs. Johnson
  • Jordan Blake Warkol als Danny Johnson
  • Josh Wolford als ...
  • Haven Hartman als Schwester
  • Del Zamora als Polizeibeamter #1
  • Tabby Hanson als Polizeibeamter #2
  • Colin MacDonald als Brian Johnson

Bilder Bearbeiten

Musik Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Der wahre Fall auf den diese Geschichte beruht passierte wie folgt:
    • Ein Junge und ein Nachbarsjunge wollten ihren Freunden einen Streich spielen. An der Decke des Schrankes war eine Luke, die zum Dachboden führte. Dort hat er Vorräte für zwei Wochen versteckt und hat, als er oben war die Luke abgedeckt und beschwert so das man denken könnte, da wäre nichts. Der Autor dieser Geschichte hat erst nach Ausstrahlung der Folge erfahren, dass der Junge wieder aufgetaucht ist und alles nur ein Streich war. Deswegen gilt die Geschichte laut Sendung als Wahr.